Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Today
  2. Offener Spieletreff

    until
    Seid gegrüßt meine Zwerge und Fans der Spielekultur, ich, der Zwerg, heiße Euch herzlich hier in unseren heilligen Hallen Willkommen. Immer am 2. Samstag im Monat treffen wir uns im Jugendhaus Sillenbuch , Gorch-Fock-Straße 30, 70619 Stuttgart ab 15 Uhr. Dort kannst Du uns kennenlernen, weitere Infos bekommen oder einfach mit uns ein paar Spiele ausprobieren und meistern. Ihr seid zum ersten Mal hier? Dann lasst mich kurz ein wenig von mir und meinen Zwergen erzählen. Wir, der Zwerg e.V. sind ein gemeinnütziger und ehrenamtlicher Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat Euch da draußen die Welt der Spiele näher zu bringen. Hierbei reden wir nicht über so Spiele wie Himmel und Hölle oder Schere, Stein, Papier. Nein, das vermutlich nicht.... Wenn Ihr es zulasst, entführen wir Euch auf eine magische Reise, wo es allerhand an Abenteuer zu bewältigengibt. Es gibt Drachen zu töten, Katzen am explodieren hindern, Armeen zu besiegen , Länder erobern, Rätsel lösen, den alten Götter das Handwerk legen und und und …. Kurz gesagt: Du kannst alles sein, zu jeder Zeit, an jedem Ort.Es liegt in Deiner Hand. Hier im Forum findet Ihr vieleinteressante Angebote für gemeinsame Spielrunden, Spielneuheiten und vieles Wissenswertes. Also schaut vorbei und hinterlasst selbst einen Post! Vielleicht kannst Du Dich dann auch bald ein Mitglied von uns Zwergen nennen. Wir freuen uns auf Dich. Wir behalten uns vor bei niedriger Frequentierung vor 20 Uhr zu schließen. Mit zwergischen Grüßen, der Zwerg
  3. Spieletreffen

    until
    Wir behalten uns vor bei niedriger Frequentierung vor 20 Uhr zuschließen.
  4. Earlier
  5. Vereinstreffen

    until
    Treffen uns im Kinder- und Jugendhaus Sillenbuch , Gorch-Fock-Straße 30, 70619 Stuttgart Die Agenda entnehmt ihr dem Aktuellen Post im Vereinsteil des Forums.
  6. Offener Spieletreff

    until
    Seid gegrüßt meine Zwerge und Fans der Spielekultur, ich, der Zwerg, heiße Euch herzlich hier in unseren heilligen Hallen Willkommen. Immer am 2. Samstag im Monat treffen wir uns im Jugendhaus Sillenbuch , Gorch-Fock-Straße 30, 70619 Stuttgart ab 15 Uhr. Dort kannst Du uns kennenlernen, weitere Infos bekommen oder einfach mit uns ein paar Spiele ausprobieren und meistern. Ihr seid zum ersten Mal hier? Dann lasst mich kurz ein wenig von mir und meinen Zwergen erzählen. Wir, der Zwerg e.V. sind ein gemeinnütziger und ehrenamtlicher Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat Euch da draußen die Welt der Spiele näher zu bringen. Hierbei reden wir nicht über so Spiele wie Himmel und Hölle oder Schere, Stein, Papier. Nein, das vermutlich nicht.... Wenn Ihr es zulasst, entführen wir Euch auf eine magische Reise, wo es allerhand an Abenteuer zu bewältigengibt. Es gibt Drachen zu töten, Katzen am explodieren hindern, Armeen zu besiegen , Länder erobern, Rätsel lösen, den alten Götter das Handwerk legen und und und …. Kurz gesagt: Du kannst alles sein, zu jeder Zeit, an jedem Ort.Es liegt in Deiner Hand. Hier im Forum findet Ihr vieleinteressante Angebote für gemeinsame Spielrunden, Spielneuheiten und vieles Wissenswertes. Also schaut vorbei und hinterlasst selbst einen Post! Vielleicht kannst Du Dich dann auch bald ein Mitglied von uns Zwergen nennen. Wir freuen uns auf Dich. Wir behalten uns vor bei niedriger Frequentierung vor 20 Uhr zu schließen. Aus gegebenem Anlass dürfen wir nicht mehr als 30 Besucher empfangen und müssen deren Personalien aufnehmen. Bittedenkt auch an einen geeigneten Mund und Nassenschutz. Mit zwergischen Grüßen, der Zwerg
  7. Miniaturen sicher transportieren

    Für Standard-Fußtruppen ja, wenn Fahrzeuge dabei sind könnte es knapp werden. Die Größe der Box ist aber variabel, da kann man ja nehmen was man möchte. Wenn man etwas wie das untere Bild verwendet kann man die Abstände variieren und nix wackelt. meine Lösung sollte man z.B. nicht auf den Kopf stellen weil das Blech nicht am Boden gehalten wird.
  8. Miniaturen sicher transportieren

    Reicht die Box auch für 2 Lagen? Also ein zweites Blech, das man mit Abstandshaltern auf das andere Blech setzen kann?
  9. Hi Leute ich habe eine Transportlösung gesucht um meine Miniaturen sicher zu ihren Schlachten zu bringen. Besonders große Figuren sind zum teil sehr filigran. Mit dieser Methode kann nichts passieren. Was ihr benötigt (für Warhammer 40k Figuren; Andere Systeme können abweichen) - Neodymmagneten (d 5mm x h 2mm); diese bestellt ihr am besten online z.B. bei einem großen online-Auktionshaus, wenn es schnell gehen muss könnt ihr auch zum Elektronikfachhändler (z.B. Conrad) gehen - eine Bastelunterlage (kann auch ein Stück Pappe sein) - 2 Komponentenkitt - Messer - 1 Transportkiste (Ich habe eine verschließbare genommen, dann sind meine Figuren auch vor Staub geschützt, theoretisch reicht aber auch eine Bananenkiste) - Antirutschmatte (bekommt ihr im 1€-Shop oder in Grabbelkisten von großen Supermärkten) - 1 Metallblech das in eure Kiste passt (achtet darauf, dass das Metall magnetisch ist; ich habe meines beim Metallhandel gekauft und gleich zuschneiden lassen, das hat mich 5,50€ + MwSt gekostet) Legt euch eure Bastelsachen bereit und schneidet von dem 2 - Komponentenkitt ein Stück ab. Jetzt den Kitt gut durchkneten und zügig verarbeiten, die Masse trocknet schnell. Klebt ein Stück unter die Base eurer Miniatur und drückt einen Magneten hinein. Damit der Magnet später plan auf dem Blech aufliegt stellt die Figur auf eure Bastelunterlage und drückt die Figur an. Wenn ihr das erledigt habt könnt ihr noch die Ränder der Knetmasse ein bisschen flachdrücken um die Klebefläche zu vergrößern. Am Ende das ganze gut trocknen lassen. Am besten über Nacht. Schaut auf die Anweisungen des Kitts wann dieser ausgehärtet ist.
  10. Road to Warhammer 40k

    Die Symbintenrotte macht sich bereits über den Planeten her!
  11. Texturierte Spielmatte

    Ich hab die Tage ne Matte gebaut, ne graue Aschenwüste in der neuen Größe von Warhammer40k, nämlich 44"x30". Diesmal hab ich sogar ein paar wip-Bilder geschossen und dachte, ich erklär ein bisschen dazu. Materialien: -Abdeckvlies, ca.10cm größer als die Matte werden soll, oder anderer billiger Stoff. -graue Acryldichtmasse, und zwar die billigste Hausmarke aus dem Baumarkt. Ich habe 5 Kartuschen gebraucht. -schwarze Abtönfarbe Werkzeug: Gummispachtel, Kartuschenpistole, Plastiktüte, Küchenkrepp, Pinsel, Schere, Lineal, Marker. Nü: Mit Hilfe von Lineal und Tischkante hab ich als erstes die gewünschte Grösse markiert, um zu sehen, wie weit ich das Acryl verteilen muss. Dann hab ich die Masse mit dem Gummispachtel auf dem Vlies verteilt und ein wenig in die Fasern hineingedrückt. Abgedeckt hatte ich nichts, da ich keinen Teppichboden hab und mir um Flecken keine Sorgen machen muss. Alles verteilt. Musste ne fünfte Kartusche aufmachen, 4 hatten nicht gereicht. Dann die Textur: Ich hab einfach flächendeckend mit ner zerknüllten Plastiktüte auf die Matte draufgehauen. Ist ne Sauerei. Macht aber Spass. Das nächste Bild ist zur Hälfte texturiert. Dann muss das Ding trocknen. Weil in meiner Dachwohnung Ende Juli fegefeuerähnliche Temperaturen herrschten, war das Ding nach einem Tag trocken. Sonst eher zwei Tage. Dann hab ich eine dünne Wash aus Abtönfarbe und Wasser gemischt und draufgepinselt. Mit dem Küchenkrepp hab ich unregelmässige Flecken abgetupft. Nach dem Trocknen noch mal die Größe ausgemessen(das Acryl zieht sich beim aushärten etwas zusammen)... ...und dann Schnippschnapp. Fertig. Arbeitszeit in etwa eine Stunde, Trockenzeit in etwa zwei Tage. Zum Transport und Lagern roll ich das Ding auf ne Rohrisolierung drauf. Waaagh!!! Aber natürlich ist das nicht Alles. Die Acrylmasse kann man wunderbar mit Abtönfarbe mixen, bevor man sie aufträgt. Man kann mit verdünntem Weißleim Sand, Flock und Grasstreu aufkleben und bemalen. Man kann andere Texturen ins feuchte Acryl eindrücken. Was man nie tun sollte, ist das Ganze mit Klarlack zu überziehen. Hab ich bei meinem ersten Versuch gemacht und das Ding ist nie getrocknet. Fünf Jahre später ist die Oberfläche immer noch klebrig. Wenn die Matte lange aufgerollt war, neigen die Kanten dazu, sich nach oben zu wölben. Es hilft, sie ein paar Stunden vorher auszubreiten. Oder schweres Gelände darauf zu stellen. Diese Bastelei ist spottbillig. Hochgerechnet hat mich der Spass 6 bis 7 Euro gekostet. Bleibt genug über für neue Spaceorks. Cheerio! Kommentare und Fragen sind willkommen.
  12. Road to Warhammer 40k

    Ich schaue mir auch mal 40k an. Vllt kann ich mich auch noch dafür begeistern, dann kann ich mit euch zusammen spielen
  13. Road to Warhammer 40k

    Hm für Age of Sigmar kann man sich das auch noch überlegen. Wäre auf jeden Fall dabei. So meine Tyraniden werden auch immer mehr. Die ersten 8 Symbionten sind zusammen gebaut.
  14. Road to Warhammer 40k

    Wird eigentlich Age of Sigmar auch noch gespielt?
  15. Road to Warhammer 40k

    Waaagh!!! Gerade eben lackiert. Soll heissen, bin dabei.
  16. Road to Warhammer 40k

    Ich wollte hier mal ein Rout to starten. Da die 9. Edition von Warhammer 40k in den Startlöchern steht bin ich schwach geworden und habe mir meine schon immer gewünschte Tyraniden Starterbox zugelegt. Daher wollte ich mal fragen hat noch jemand Lust mit einzusteigen?
  17. Zeigt her eure Spiele!

    Ich habe letzten Monat echt Rotz gehabt: Ich habe mir (nochmal) Tokaido gekauft. Und dabei, ohne es zu wissen, das Samurai Pledge aus dem Kickstarter erwischt. Eine Box, alle Erweiterungen. Alle Charaktere als Miniaturen. Bereits fertig bemalt. YAAAAAY! Ich bringe das dann mal mit, sobald wir uns wieder regulär zum Spielen treffen dürfen... Bis dahin habe ich das Spiel dann auch gesleevt. Und auch sonst hat sich in meinem Spiele-Regal einiges getan: Die Anzahl an Brettspielen (Erweiterungen mitgerechnet...) hat sich seit Jahresanfang effektiv verdoppelt.
  18. Star Wars Imperial Assault

    In einer Vitrine, lang lang her ... stehen einige Figuren von FFGs Imperial Assault rum und ab und zu komm ich dazu ein wenig Farbe in die monotone Galaxis zu bringen. Das sind die Abenteuer von Frank Pinselschwinger und das hier sind die letzten Ergebnisse WIP Seine Schneckigkeit Jabba (erster Versuch mit "wet blending") AT-DP (Walker die in der Serie Rebells auftauchen)
  19. Frostgrave

    Zuwachs
  20. "Gateway Games" - Anfängerspiele

    Vielleicht kurz dazu, was Spielmechaniken sind. Mechaniken beschreiben grob bestimmte Abläufe im Spiel; wie "würfeln" oder "Aktionspunkte". Sie bilden dadurch die Grundlage für Regeln. Bspl.: "du würfelst und bei Ergebnis x passiert y" Mechaniken sagen meist nur "was wird gemacht" anstatt "wie wird etwas gemacht". Bei Bordgamegeek.com werden auch solche Dinge wie Spieleranzahl oder bestimmte Spielbrettformen (Hexfelder) als Mechanismen aufgeführt. Das ist aber glaub eher dafür gedacht, die Spiele zu kategorisieren.
  21. "Gateway Games" - Anfängerspiele

    Denke das fällt alles unter "Stichspiele" mit Regelvariationen.
  22. "Gateway Games" - Anfängerspiele

    Hätte noch eine Kartenspielreihe: Offizierskat -> Skat -> Doppelkopf, Benokel zählt das auch?
  23. Gratisrollenspieltag 2020

    Update im Startposts.
  24. "Gateway Games" - Anfängerspiele

    Ich versuche gerade eine Liste zu erstellen, die sogenannte Gateway-Games - Also "Wegbereiter" beinhält, die man Anfängern zeigen kann, um Sie auf schwerere Spiele (z.b. Twilight Imperium) vorzubereiten. Wichtig hierbei ist, dass man versteht was für Spielmechaniken verwendet werden. Beispiele für Mechanismen wären: Kooperativ/ Semi-Kooperativ Würfeln/ Kartenziehen Handkarten Management Punkt zu Punkt Bewegung Rolenspiel Siegbedingungen überprüfen/ Rundenbegrenzung Asymetrische Spielerfähigkeiten ________________________________________ Erstes Spiel Carcassonne: - Legespiel, Spielplanerweiterung, Mehrheitsvorteil, Sieg durch Siegpunkte Codenames: - eingeschränkte Kommunikation, Merken, "Push Your Luck", Teamspiel, K.O. Sieg oder Mehrheitssieg King-/Queendomino: - "Drafting", Legespiel, Variable Spielreihenfolge, Siegpunkte Jenga: - Geschicklichkeitsspiel, physisches Entfernen, Stapeln und Balancieren, K.O. Sieg PitchCar - Schnipsen, Modulares Spielbrett, Rennen (Erster gewinnt) Siedler von Catan: - Würfeln, Hexfelder Grid, Einkommen, Modulares Spielbrett, Rennen (Erster gewinnt), Handeln, Variabler Aufbau, Dominion: - Deck Building, Hand Management, "Nimm das!", Variabler Aufbau Zweite Stufe (deutlich mehr Mechaniken als die ersten Spiele) Tikal: - Aktionspunkte, Bereichsmehrheit, Auktion/Bieten, Bewegung im "Grid" , Hexfelder, Legespiel, Spielplanerweiterung, Modulares Spielbrett, Sets Sammeln, Siegpunkte Zombicide: (egal welches) - Kooperatives Spiel, Würfeln, Modulare Spielbrett, Variable Spielerfähigkeiten, Charakterentwicklung, Unterschiedliche Siegbedingungen ... Wird weiter ergänzt.
  25. Spielregeln erklären

    Komischerweise passiert das mir sehr selten, dass ich in einer neuen Runde dann auch direkt gewinne. Und das war noch bevor ich die Tipps gesehen hatte.
  26. Spielregeln erklären

    Mir gefällt Punkt 8.
  27. Spielregeln erklären

    Video in englisch, hier aber mal die Zusammenfassung wie man besser Spiele erklärt. Regelbücher am Tisch lesen ist nicht unbedingt der effektivste Weg um die Regeln zu kennen und vor allem Mitspieler zu begeistern! Daher: 1. Regeln vor dem Spielabend lesen und verstehen! Zum Glück gibt es auch viele Erklärvideos auf Youtube die einem auch recht zügig die Basics beibringen. Es hilft auch ungemein, wenn man das Spiel einmal aufbaut, sich die Komponenten wie z.B. Karten anschaut und ein paar Probenrunden spielt um den Ablauf besser verinnerlichen zu können. 2. Beim Spieleabend: Zuerst alles aufbauen und erst dann mit der Erklärung anfangen. 3. Erklärung mit "Wer sind wir, wie gewinnt man und wieso macht das Spaß?" beginnen. 4. Einen "Erklärplan" machen! Was sind die Kernelemente des Spiels und wie bauen sie aufeinander auf? Manche Anleitungen sind tatsächlich recht unstrukturiert und man muss sich oft selbst behelfen. Wenn man sich Notizen macht und diese dann so in eine sinnvolle Reihenfolge bringt, gibt einem dass einen roten Faden, an dem man sich beim Erklären entlang hangeln kann. 5. Bei Beispielen die Spielernamen benutzen! - Nicht!! "blau macht so und grün muss dann so und so..." 6. Auf Fragen eingehen oder kurz darauf verweisen, dass das Thema der Frage gleich erklärt wird. - Nach längeren/komplexeren Regelpassagen auch mal nachfragen, ob die Spieler verstanden haben, oder Fragen haben. 7. Nur EINER erklärt! - Für den Fall dass es noch jemand gibt, der die Regeln kennt, vorher absprechen Wer erklärt. - Nr. 2 kann dann auf Stichwort Spielkomponenten zeigen oder Fragen stellen, die zum nächsten Regelabschnitt führen. 8. Gewinne nicht das Spiel, dass du gerade ganz neu erklärt hast! Gerade wenn man ein Spiel mag und seinen Mitspielern das Spiel möglichst schmackhaft zu machen, hilft es, wenn einer der neuen Spielern das Spiel gewinnt. 9. Ein paar Proberunden spielen. Bis jeder den Ablauf verstanden hat und sich vielleicht schon eine Strategie zurecht gelegt hat.
  1. Load more activity
×